Svenja Quitsch

Wofür interessierst du dich und was machst du gerade? Momentan arbeite ich hauptamtlich für das YFP und kümmere mich um die allgemeine Vereinsverwaltung. Ich interessiere mich hauptsächlich für multilaterale Entwicklungsprojekte und Nachhaltigkeit und möchte mich dafür einsetzen, dass Entwicklungshilfe in Zukunft nicht zu mehr Abhängigkeit führt, sondern langfristig Chancengleichheit für den globalen Süden schafft. Vor meinem Studium habe ich ein Jahr in Indien gearbeitet wo ich in einer lokalen Entwicklungshilfe-Organisation Erfahrungen gesammelt habe, die mich bis heute motivieren und inspirieren, die Prozesse in der Entwicklungszusammenarbeit genauer zu untersuchen und für eine gerechtere Welt zu kämpfen.

Warum machst du beim Youth Future Project mit? Mein Engagement beim YFP ist für mich die logische Folge meiner Mitarbeit an der Visionaries in Action Konferenz. Ich möchte nicht erst warten bis ich mein Studium abgeschlossen habe, um mich für eine bessere Zukunft einzusetzen, und bin davon überzeugt, dass wir alle eine geteilte gesellschaftliche Verantwortung tragen, der es nachzukommen gilt.